Toller Saisonabschluss für Junior-Champion Gruber

Beim Saisonfinale der ADAC TCR Germany am Nürburgring fuhr der Hyundai Team Engstler Pilot zweimal aufs Stockerl

Nico Gruber zeigte auf dem Traditionskurs in der Eifel noch einmal in dieser Saison seine Klasse und landete in beiden, hart umkämpften Läufen der ADAC TCR Germany bei wechselnden Wetterbedingungen als Dritter auf dem Podium. Damit war er gleichzeitig einmal Erster und einmal Zweiter in der Juniorenklasse.

 

„Ich habe mich heute darauf konzentriert, die Pace mitzugehen. Ich bin happy, dass ich an diesem Wochenende zweimal am Stockerl gestanden habe,“ so Gruber.

Der Oberösterreicher stand bereits vor dem finalen Wochenende als Champion, sammelte aber weiter fleißig Punkte und liegt somit in der Endabrechnung der Junioren mit 154 Zählern überlegen vor seinem ersten Verfolger, Philipp Regensperger, der es auf 79 Punkte brachte. In der Gesamtwertung aller Piloten gelang es Gruber sein Punktekonto gegenüber dem Vorjahr beinahe zu verdoppeln, wodurch er in die Top 5 vorstoßen konnte. 2020 war er Achter geworden.

„Es war ein schönes Ende einer tollen Saison in der Juniorwertung. Natürlich freue ich mich sehr über den Titelgewinn und möchte mich bei allen bedanken, die dieses möglich gemacht haben – meinem Vater, meinem Manager, meinem Team und auch bei allen Sponsoren.“

Nun beginnt in den nächsten Wochen die Planung für die kommende Saison 2022.