Gruber überzeugt bei nächstem Test

Der Oberösterreicher war diese Woche erneut im Formel Ford Boliden in Silverstone unterwegs

Nico Gruber konnte bei seinen zweiten Testfahrten auf dem Formel-1-Kurs von Silverstone voll überzeugen.

Der 16-jährige Oberösterreicher bereitet sich aktuell intensiv auf die kommende Britische Formel Ford 1600 Saison vor in der er heuer debütieren wird und war dazu Dienstag zum dritten Mal in England testen.

„Wir konnten den gesamten Tag sehr gut nützen und durch die sich ändernden Wetterbedingungen sogar unterschiedliche Setups probieren. Gegen Ende des letzten Stints gingen wir ein wenig auf Zeitenjagd und ich war rund eine Sekunde schneller als bei meinem ersten Test hier Ende letzten Jahres“, strahlte Gruber.

Es hatte über Nacht geregnet, weswegen die Vormittagssession zunächst auf nasser und dann feuchter Strecke stattfand. Am Nachmittag hatte es aufgetrocknet, wodurch der regierende mitteleuropäische Kartchampion richtig Gas geben konnte.

„Nico hat wieder einen sehr guten Job gemacht. Man hat gemerkt, dass er den Wagen und auch die Strecke nun schon besser kennt. Er war bei allen Bedingungen gut unterwegs und hat am Schluss auch Topzeiten gezeigt“, freute sich Teamchef Cliff Dempsey.

Die Britische Formel Ford 1600 Saison beginnt am 1. April mit den Rennen in Silverstone.